Top Artikel »

| 26.841 views

Wer in den vergangenen Jahren einen Urlaub in Istrien verbracht hat, dem ist wahrscheinlich noch die Straßensituation in diesem Teil von Kroatien in eher schlechter Erinnerung. Doch diese Verhältnisse haben …

Den vollständigen Artikel lesen »
Home » Istrien Info

Sehenswürdigkeiten Roc und Hum

Eingereicht | 4.291 views

Die beiden Ortschaften Roc und Hum sind seit 1977 verbunden durch die Aleja glagoljasa, welche auf einer Länge von acht Kilometern mit steinernen Skulpturen Bezug nimmt auf Ereignisse, die mit der Glagolica in Zusammenhang stehen. Im achten Jahrhundert haben die Slawen diese Schrift entwickelt, die sich vor allem als Kirchenschrift verbreitete. Die Straße hat ihren Anfang bei Roc und der zwei Meter hohe glagolitische Buchstabe „S“, der für „Anfang“ steht, ist die erste Steinskulptur auf diesem Weg. Es gibt noch neun weitere Skuplturen, welche rechts und links an der Aleja stehen. Da ist einmal der Kyrill und Method-Tisch, Kopien der steinernen Inschriften vor der Kirche von Brnobici, der Rastplatz des Diakons Georg und das Widerstands- und Freiheitsdenkmal. Auch gibt es ein großes in Stein gehauenes Buch mit einem glagolitischen, kyrillischen und lateinischen Alphabet. Das letzte Denkmal bildet ein kupfernes Tor in der Ortschaft Hum mit einem in lateinischer und glagolitischer Schrift gehaltenen Willkommensgruß.

Das mittelalterliche Städtchen Roc liegt auf einem Berg in 335 Metern Höhe und mit nur etwa 170 Bewohnern ist es eines der kleinsten Städtchen in Istrien. Erstmal urkundliche Erwähnung fand der Ort im Jahre 1102 und er hat sich sein mittelalterliches Stadtbild bis heute bewahren können. Wenn man durch das Stadttor aus dem Jahre 1421 den Ort betritt fällt zuerst der 26 Meter hohe Glockenturm aus dem 15. Jahrhundert auf. Insgesamt gibt es drei Kirchen in Roc, von denen die größte die Kirche Sv. Bartola ist, erbaut 1676. Bereits wesentlich früher, nämlich im 12. Jahrhundert, entstand die Kirche Sv. Antuna opata, in deren Votivkreuen eingeritztes Alphabet in glagolitischen Schriftzeichen entdeckt wurde. Die Kirche Sv. Roka beherbergt kostbare Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert. Ihre Apsis ist geschmückt mit Fresken, von denen die erste Schicht aus dem 14. Jahrhundert stammt. Eine zweite gemalte Schicht wurde im 15. Jahrhundert hinzugefügt.

Laut Guinness Buch der Rekorde ist Hum die kleinste Stadt der Welt und wird in jedem Jahr von zahlreichen Touristen aus aller Welt besucht. Heute leben gerade einmal noch  15 Einwohner hier. Hum hat eine Fläche von nur 100 x 35 Metern und viele Sehenswürdigkeiten kann der Ort nicht bieten, doch wer durch das Stadttor aus dem Jahre 1562 diesen Flecken betritt, hat unmittelbar das Gefühl, sich in einer anderen Welt, in einem anderen Jahrhundert wiederzufinden. Man erreicht den Hauptplatz mit der Pfarrkirche Sv. Petr i Pavel aus dem Jahre 1802 und von dort gelangt man in zwei Gassen. In einer von ihnen steht ein kleines Dorfmuseum mit alten glagolitischen Steintafeln, ein paar landwirtschaftlichen Gerätschaften und es gibt auch einen Souvenirshop. In einer kleinen romanischen Kapelle findet man noch die Reste von wertvollen Wandmalereien aus dem 12. Jahrhundert, die zu den ältesten ihrer Art in dieser Region zählen.

Seit dem 11. Jahrhundert hat sich der Ort kaum verändert. Die Burg von Hum hat man auf den Überbleibseln der ehemaligen Befestigung errichtet, dazu ein paar Gebäude, die im Laufe der kriegerischen Auseinandersetzungen in diesem Teil Istriens mehrmals zerstört wurden. Doch die Bewohner von Hum haben ihre Häuser immer wieder neu aufgebaut und auch erweitert. Heute darf innerhalb der alten Stadtbefestigung nicht mehr neu gebaut werden und so ist Hum eine Museumsstadt geworden, in der jedoch weder ein Bürgermeister noch ein Pfarrer fehlen. Besonders die Wahl des Bürgermeisters ist ein echtes Kuriosum in unserer Zeit. Die Kandidaten für dieses Amt geben den Wahlberechtigten je ein Kerbholz und diese schneiden eine Kerbe in das Holz desjenigen Kandidaten, den sie bevorzugen. Wer die meisten Kerben in seinem Holz versammelt, ist dann der Bürgermeister.

Tags:

Leave a comment!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch Comments Feed via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Dies ist ein Gravatar-enabled weblog ist. Um Ihre eigene weltweit anerkannte bekommen-Avatar, registrieren Sie sich bitte an Gravatar.